Hüftarthrose - Symptome


Welche Beschwerden können auftreten?

Die wesentlichen Krankheitszeichen der Hüftarthrose sind:

  • morgendliche Anlaufschmerzen
  • Leistenschmerzen, Knieschmerzen und tief sitzende Schmerzen an der Lendenwirbelsäule
  • Belastungsschmerzen
  • Bewegungseinschränkung (Probleme beim Schuhe anziehen / Sitzen in der Hocke)
  • Muskel- und Sehnenverspannung
  • Beinverkürzung (bis zu 3 cm möglich)
  • verminderte Gehstrecke
  • Ruheschmerzen und Nachtschmerzen bei fortgeschrittener Arthrose

Im Falle einer aktivierten Arthrose kommen noch Entzündungszeichen wie Rötung, Schwellung und Überwärmung hinzu. Ein typisches Zeichen einer fortgeschrittenen Arthrose sind Reibegeräusche. Diese Krankheitszeichen sind meist so eindeutig für eine Arthrose, so dass zur Sicherung der Krankheit allenfalls noch eine Röntgenaufnahme erforderlich ist.

Der Schmerz

95 Prozent aller Patienten leiden bei Beginn eines Bewegungsablaufes unter Schmerzen (Anlaufschmerzen). Dieser so genannte Anlaufschmerz verschwindet nach einer kurzen Zeit, sobald das Gelenk „eingelaufen" ist und tritt erst bei längerer Belastung wieder als Ermüdungsschmerz auf. Beim weiteren Voranschreiten der Erkrankung kommt meist nach längerem Ruhen sowie morgens das Gefühl der Steifigkeit hinzu. Gelegentlich kann es auch zu so genannten Einklemmungsschmerzen im Leistenbereich kommen. Hierbei handelt es sich um plötzlich einschießende, heftige Schmerzen. Bei der Hüftarthrose ist das Aufstehen aus einem tiefen Sessel sehr schmerzhaft. Die Schmerzen ziehen meist von der Leiste in den Oberschenkel und sind charakteristisch für eine Hüftarthrose.

Bewegungseinschränkung

Die eingeschränkte Beweglichkeit ist zunächst durch die Schmerzen bedingt. Aufgrund der starken Schmerzen versucht der Patient das Gelenk zu schonen und besonders schmerzhafte Bewegungen zu vermeiden. Dies führt jedoch zu unwillkürlichen Muskelverspannungen, die wiederum weitere Schmerzen verursachen. Länger andauernde Muskelverspannungen (> 2 Wochen) enden in Verkürzungen (Kontrakturen) der Muskeln und schränken den möglichen Bewegungsumfang weiter ein. Die Bewegungseinschränkung wird am Anfang durch die schmerzhafte Muskelverspannung verursacht und später durch die Kapselverkürzung hervorgerufen. Bei der körperlichen Untersuchung wird auch die passive Beweglichkeit im Gelenk beurteilt. Der Oberschenkel lässt sich bei Hüftgelenksarthrose schlechter beugen und strecken sowie nur unter Schmerzen abspreizen und schlechter bis gar nicht mehr drehen.

Störungen des Gangbildes

In der Regel vermeidet der Patient schmerzhafte Bewegungen. Als Folge der Hüftarthrose fällt auf, dass Patienten sich beim Laufen verstärkt über das kranke Hüftgelenk neigen. Hierdurch entsteht ein so genannter schwankender Gang.

Entzündungszeichen

Durch abgeriebene Knorpelteilchen kommt es zu einer Reizung der Gelenkinnenhaut, welche zu entzündlichen Veränderungen im Bereich des betroffenen Gelenkes führen. Die Gelenkkapsel ist in der Regel geschwollen. Zudem kann sich auch ein Gelenkerguss, also eine Flüssigkeitsansammlung in der Gelenkhöhle, bilden. Der Gelenkerguss führt meist zu einem vorübergehenden Gefühl der Schmerzerleichterung, was darauf zurückzuführen ist, dass die Gelenkflächen besser aufeinander gleiten. Demnach ist ein Nachlassen des Schmerzes kein Zeichen für eine Rückbildung der Erkrankung, sondern kann vielmehr ein Hinweis auf einen Gelenkerguss sein.

Reibegeräusche

Durch den Abrieb von Knorpelteilchen und die aufgeraute Knorpeloberfläche kann es manchmal dazu kommen, dass über dem Gelenk Reibegeräusche hörbar sind. Diese lassen sich aber zum Teil auch als Knirschen beim Betasten des Gelenkes fühlen.


Hüftarthrose - Ursachen

« Zurück
Hüftarthrose - Risikofaktoren

Weiter »

Letzte Aktualisierung am 08.10.2009.
War dieser Artikel hilfreich?
Orthopäde
Dr. S. Khoudeir
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Handchirurgie, Chirurgie
in 91052 Erlangen
Portrait Dr Boris Böttenberg, ORTHOPÄDE - KÖLN - ORTHOPÄDIE - PRIVATPRAXIS "bones & brain" - Dr.med. & Dipl.-Sportwiss. Boris-G. Böttenberg, Köln, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie Dr B. Böttenberg
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
in 50679 Köln
Alle anzeigen Zufall